Wie lautet die E-Mail-Adresse Ihres Unternehmens?
Wie lautet Ihr Wohnsitzland/ständiger Wohnsitz?
In welchem Bundesland leben Sie?
Durch die Anmeldung stimme ich der Datenschutzrichtlinie von Iterable zu . Ich weiß, dass ich mich jederzeit abmelden kann.

Ihr Profil
Ihre Anforderungen
Beenden

Vereinbaren Sie eine Vorführung, um mehr zu erfahren.

Geben Sie bitte Ihren Vornamen an
Geben Sie bitte Ihren Nachnamen an
Bitte geben Sie den Firmennamen an
Wie groß ist Ihr Unternehmen?
Wie lautet Ihr Wohnsitzland/ständiger Wohnsitz?
In welchem Bundesland leben Sie?
In welchem Bundesland leben Sie?
Mit meiner Anmeldung erkläre ich mich einverstanden mit Iterables Datenschutzrichtlinie von Iterable zu. Ich weiß, dass ich mich jederzeit abmelden kann.
Welche Channels verwenden Sie aktuell? (Optional)
Bitte geben Sie an, wie viele E-Mails Sie im Durchschnitt pro Monat versenden
Bitte geben Sie Ihren primären Anwendungsfall an
Vielen Dank !

Danke, dass Sie uns kontaktiert haben, wir melden uns in Kürze.

Multichannel-Marketing

Multichannel-Marketing verbindet die zahlreichen Kundenschritte, die über die digitalen Assets einer Marke hinweg in Echtzeit stattfinden, im Rahmen einer lebenslangen, ganzheitlichen Customer Journey. Multichannel-Marketing nutzt mehrere Kommunikationskanäle – E-Mail, Mobil, Direktmailing, soziale Netzwerke uvm. –, um die zahlreichen Interaktionen eines Kunden mit den erhaltenen Marketingbotschaften zu vereinen.

Iterable-Demo anfordern

Multichannel-Marketing background image

Was ist Multichannel-Marketing?

Multichannel-Marketing bezieht sich auf eine integrierte Marketingstrategie, die mehrere Kommunikationskanäle nutzt, um mit Interessenten und Kunden in Kontakt zu treten. In der Vergangenheit verfügten Marketingspezialisten nur über die Tools, um die Reaktion auf einem einzigen Kanal zu messen. Die Kanäle kommunizierten nicht miteinander, wodurch wertvolle Kontexte in der Kundenerfahrung ausgelassen wurden: Sie sehen beispielsweise, dass ein Newsletter-Abonnent Ihre letzte E-Mail geöffnet hat, aber Sie wissen nicht, dass er erst kürzlich Ihre mobile App heruntergeladen hat.

In einem Multichannel-Marketing-Ökosystem knüpft jeder Kunden-Touchpoint an das gesamte Kundenerlebnis an, und Ihre Marketingbotschaften werden konsequent auf das Verhalten Ihrer Kunden abgestimmt, unabhängig davon, über welchen Kanal sie kommunizieren. Sie können alle Ihre verfügbaren Kundendaten für jeden Marketingkanal erfassen und das Verhalten Ihres Kunden auf einem Kanal verwenden, um die nächste Aktion in Ihrer Kampagne auszulösen, die sich möglicherweise auf einen anderen Kanal konzentriert.

Das Ergebnis ist eine vollständig abgestimmte Marketingkampagne, die für jeden einzelnen Benutzer hochgradig personalisiert ist. Die Verhaltensdaten der Kunden können verwendet werden, um den Kanal ihrer Wahl zu verstehen (ein Benutzer reagiert möglicherweise günstiger auf SMS, ein anderer auf E-Mails); wie kürzlich der Kunde eine Nachricht über einen bestimmten Kanal erhalten hat; und wie der Kunde auf die Nachricht reagiert hat.

Mit einer Multichannel-Marketingstrategie erhalten Sie einen klaren Einblick in jede Phase des Kaufzyklus, indem Sie Vermutungen eliminieren und Erkenntnisse zu jeder Kundeninteraktion gewinnen. Infolgedessen können Sie Messaging- und Kommunikationsstrategien so anpassen, dass Sie jeden Kunden zu dem Zeitpunkt erreichen, an dem er bereit ist, mit Ihnen in Kontakt zu treten, und wie er dies tun möchte (auf den spezifischen Kanälen, die er bevorzugt verwendet).

Welche Marketingkanäle werden bei Multichannel-Kampagnen genutzt?

Multichannel-Kampagnen können eine breite Palette von Online- und Offline-Kanälen umfassen, um mit Kunden zu interagieren. Hier sind einige der gängigsten Marketingkanäle, die häufig genutzt werden:

E-Mail

E-Mail-Marketing ist seit langem eine führende Strategie für die Interaktion mit Interessenten und Kunden und bleibt aufgrund seines hohen ROI ein grundlegender Kanal für Multichannel-Marketingkommunikation. Mit Cross-Channel-Marketing können Vermarkter ihre E-Mail-Kommunikation zeitlich so planen, dass sie sich basierend auf Benutzerverhaltenssignalen an andere Messaging-Verfahren anpasst, wie z. B. das Versenden einer Folge-SMS kurz nach dem Öffnen einer E-Mail.

SMS

90 % der Nutzer lesen ihre Textnachrichten innerhalb der ersten 3 Minuten. Es ist also keine Überraschung, dass das Hinzufügen von SMS-Marketing für moderne Marketingspezialisten zu einem sehr effektiven Teil eines Cross-Channel-Mix geworden ist. SMS-Marketing ist eine effektive Möglichkeit, ein zeitlich begrenztes Angebot anzukündigen oder wichtige Transaktionsnachrichten zu verfolgen, die im E-Mail-Ansturm verloren gehen könnten.

Push-Benachrichtigungen

Push-Benachrichtigungen sind ebenfalls zu einem starken Fokus von Multichannel-Kampagnen geworden und können selbst über zahlreiche Kanäle hinweg reichen. Web-, Mobil- und In-App-Push-Benachrichtigungen können verwendet werden, um mit Benutzern zu kommunizieren, die sich für diese spezifischen Kanäle entschieden haben, und sie können für verschiedene Zwecke verwendet werden, wie beispielsweise wie die Gamifizierung des E-Commerce-Erlebnisses und das Anbieten spezifischer Prämien für den Kauf eines Produkts innerhalb eines engen Zeitfensters.

Direktmailing

Obgleich Direktmailing der älteste Marketingkanal ist, ist sie für viele Marken immer noch ein lebendiger Teil einer ganzheitlichen Multichannel-Strategie. Sie können QR-Codes in Ihre Direktmailing-Kataloge und Werbemailer einfügen, um Kunden zu personalisierten URLs zu führen, die es Ihnen ermöglichen, alle Ihre zukünftigen kanalübergreifenden Interaktionen an die ursprüngliche Post zu binden.

soziale Medien

Durch das Retargeting von Benutzern auf Facebook, Instagram oder anderen sozialen Kanälen können Sie dafür sorgen, dass Ihre Marke in Erinnerung bleibt, nachdem die Kunden mit Ihren Nachrichten interagiert oder auf Ihre Website geklickt haben. Sie können dann nachvollziehen, wie oft ein Benutzer auf Ihre Anzeige geklickt und Ihre Website besucht hat, bevor er sich für weitere Kommunikationen angemeldet hat. Dadurch erhalten Sie einen guten Kontext zu den Kaufpräferenzen des Benutzers, mit denen Sie Ihre Marketingangebote gestalten können.

Beispiele für Growth-Marketing-Kampagnen

Werfen wir nun einen Blick auf einige Multichannel-Marketingkampagnen in Aktion, über eine Vielzahl unterschiedlicher Anwendungsfälle innerhalb der Customer Journey hinweg.

Aktivierung

Eine Aktivierungssequenz beginnt, wenn sich ein Kunde für Marketingangebote auf einer beliebigen Plattform anmeldet – zum Beispiel indem er einen Code per SMS sendet, um ein SMS-Angebot zu erhalten, indem er beim Kauf seine E-Mail-Adresse an einen Kassierer weitergibt oder sich für ein E-Book oder einen Newsletter anmeldet. Laut unserer aktuellen Cross-Channel-Engagement-Umfrage von 2018 gehen 83 % der Iterable-Kunden über das einfache Versenden einer Kontobestätigung per E-Mail hinaus: Sie entwickeln dedizierte Begrüßungs- oder Onboarding-Kampagnen. Solche Kampagnen beinhalten häufig E-Mails (98 %), aber auch eine Vielzahl unterschiedlicher Kommunikationskanäle, einschließlich SMS (19%), mobilen Push-Benachrichtigungen (17 %), In-App-Benachrichtigungen (12 %), Web-Push (10 %), und Direktmailing (10 %).

Bei einer Multichannel-Marketingkampagne können Sie den richtigen Kanal nutzen, um das Engagement zu steigern und das Kundenerlebnis an jedem Touchpoint zu verbessern. Zum Beispiel könnte eine Kundin, die ein Schuhgeschäft besucht, ihre E-Mail-Adresse an eine benutzerdefinierte Nummer senden, um einen Rabattcode zu erhalten und sich für zukünftige Angebote zu entscheiden. Von dort erhält sie eine SMS mit einem Aktionscode, gefolgt von einer Begrüßungs-E-Mail. In einer zweiten Begrüßungs-E-Mail wird sie gebeten, ihre Markenpräferenzen und -werte mitzuteilen. Eine dritte E-Mail bietet einen Anreiz, die mobile App der Marke herunterzuladen. Daraufhin erhält sie eine In-App-Benachrichtigung mit einem weiteren Rabattcode. (Sie können den Rest der Begrüßungskampagnensequenz in diesem Blogbeitrag sehen.) 41 % unserer Umfrageteilnehmer haben in einer Begrüßungskampagne nur 1 bis 3 Nachrichten gesendet, während 41 % zwischen 4 und 6 Nachrichten gesendet haben, wobei 18 % davon sieben oder mehr umfassten.

Eine starke Multichannel-Marketing-Aktivierungssequenz trägt dazu bei, Markenbekanntheit zu generieren, Ihre Kunden zu schulen und ihre Kommunikations- und Markenpräferenzen zu verstehen, damit Sie kontinuierlich hochrelevante Angebote auf all ihren bevorzugten Kanälen bereitstellen können.

Pflegen (Nurture)

Nach Abschluss der Onboarding-Sequenz transferieren Sie Ihren Kunden in den Nurturing-Modus. In dem Wissen um seine Präferenzen können Sie äußerst gezielte Werbeaktionen basierend auf seinen speziellen Interessen anbieten. Zum Beispiel bietet eBay In-App-Benachrichtigungen mit zeitlich begrenzten Rabatten, die mit den gespeicherten Interessen des Benutzers verknüpft sind. Wenn der Benutzer auf einen Produktlink klickt, aber keinen Kauf tätigt, können Sie Retargeting-Anzeigen anzeigen, die ähnliche Produkte über Social-Media-Anzeigen präsentieren. In-App-, Web-Push- und SMS-Nachrichten zur Einführung neuer Produkte und regelmäßige E-Mail-Newsletter mit Produktangeboten können ebenfalls dazu beitragen, dass Ihre Kunden in Ihrem Marketing-Trichter bleiben, bis sie bereit sind, einen Kauf zu tätigen. In unserer Umfrage senden 25 % der Vermarkter weniger als drei Werbe-E-Mails pro Monat, während 25 % mehr als 10 pro Monat versenden.

Jedes mal, wenn Ihr Kunde mit Ihrer Marke in Kontakt tritt (indem er eine E-Mail öffnet, eine App-Benachrichtigung anzeigt, eine Produktseite besucht, auf einen Text reagiert oder ein Produkt kauft), können Sie diese verhaltensbezogenen Erkenntnisse nutzen, um hochpersonalisierte Marketingbotschaften auszulösen, die für seine Interessen und die Phase seines Engagements von hoher Relevanz sind. Marketingspezialisten können dynamische Inhalte in ihre Marketingbotschaften aufnehmen, die auf Datenerkenntnisse zurückgreifen, um personalisierte Informationen aufzunehmen, die für einen bestimmten Verbraucher relevant sind (d. h. Name, Standort, Kaufhistorie usw.).

Reaktivierung

Multichannel-Marketing ist auch bei Reaktivierungskampagnen, die darauf abzielen, die Markenbindung und -treue zu steigern, sehr effektiv, sei es unmittelbar nach dem Kauf oder um abgewanderte Kunden zurückzugewinnen.

Senden Sie in der unmittelbaren Phase nach dem Kauf unbedingt eine Marken-Dankes-E-Mail (gute Manieren kommen nie aus der Mode!) und erwägen Sie dann die Cross-Sellling (das Angebot ergänzender Produkte)- und Upsellling-Gelegenheiten (Ihr Kunde hat gerade einen Flug gebucht, aber braucht er auch einen Mietwagen?). Neben E-Mail-Marketing können In-App- und Web-Push-Benachrichtigungen für diese Post-Purchase-Angebote nützlich sein.

Die Reaktivierung kann auch eine wirkungsvolle Möglichkeit sein, Kunden wieder anzusprechen, die ihre E-Commerce-Warenkörbe aufgegeben haben. Erwägen Sie, unmittelbar nach dem Verlassen des Warenkorbs eine E-Mail zu senden, dass sich der Artikel noch im Warenkorb des Benutzers befindet, damit er seinen Kauf direkt über sein Smartphone abschließen kann. Direktwerbung mit einem Aktionscode für einen Einkauf kann ebenfalls ein großer Anreiz sein, die Online-Bestellung abzuschließen. ( Laut unserem Bericht verwenden 22 Prozent der Marken sie in diesem Szenario.)

Schließlich können auch Kundentreue-Programme von der kanalübergreifenden Kommunikation profitieren. Ermutigen Sie zur Anmeldung zu Ihrem Treueprogramm per E-Mail und SMS. Sobald sich der Benutzer registriert hat, können Sie ihn mithilfe von In-App- und Web-Push-Benachrichtigungen über seinen Fortschritt im Programm auf dem Laufenden halten und währenddessen Sonderangebote anbieten.

Multichannel-Marketing bietet ein ausgeklügeltes Toolset für den Aufbau und die Wahrung der Interaktion mit Ihren Kunden in jeder Phase der Customer Journey. Durch die Bereitstellung koordinierter Kampagnen über eine Reihe von Kanälen hinweg können Sie äußerst zielgerichtete Nachrichten senden, die den Kontext der Verhaltensmuster Ihrer Kunden sowohl hinsichtlich der Markenpräferenzen als auch des Kanals ihrer Wahl berücksichtigen. Da Cross-Channel-Marketing ein hervorragendes Kundenerlebnis bietet, werden Sie wahrscheinlich eine deutliche Steigerung Ihrer wichtigsten Kennzahlen feststellen: Eine Cross-Channel-Marketing-Strategie kann 3-mal effektivere Kampagnen und 23-mal höhere Kundenzufriedenheitsraten bieten.

Multichannel-Marketing Funktionen
SMS and Mobile Push-Benachrichtigungen

Erstellen und versenden Sie native SMS-, In-App- und Push-Kampagnen über einen einzigen Workflow an iOS- und Android-Geräte. Mobile Push- und In-App-Benachrichtigungen können mit Sounds, Bildern, Videos und Aktionsschaltflächen angepasst werden – alles Elemente, die Sie benötigen, um ansprechende und wertvolle Inhalte für Ihre Benutzer zu erstellen.

Werbung in den sozialen Medien

Unsere Facebook Custom Audiences-Integration ermöglichen Ihnen das Erstellen von Lookalike-Zielgruppen und das erneute Ansprechen von Benutzern in den sozialen Medien. Steigern Sie die kanalübergreifende Effektivität und erhöhen Sie die Markenbekanntheit mit einem Social-Media-Erlebnis, das Ihre Reichweite ergänzt.

Vorlagen-Editor

Erstellen Sie intuitiv Nachrichtenvorlagen, die für jeden Kanal verwendet werden können: E-Mail, SMS, Mobile Push, Mobile In-App, Direktwerbung und Web-Push. Mit WYSIWYG und Drag-and-Drop-Funktionalität verfügen Vermarkter über alle erforderlichen Ressourcen, um ihre kreativen Kampagnen zum Leben zu erwecken.

Iterable Insights

Visualisieren Sie mit Iterable Insights schnell Ihre Kampagnen und verstehen Sie Ihr gesamtes Marketingprogramm auf einen Blick. Passen Sie Ihre Berichte und visuellen Dashboards mit austauschbaren Widgets an, mit denen Sie die Leistung verfolgen und mit Ihrem Team teilen können.

Zusammenstellung einer Lebenszykluskampagne per Drag-and-Drop

Erstellen Sie Lebenszykluskampagnen, die Kunden über alle Messaging-Kanäle hinweg aktivieren, pflegen und erneut ansprechen. Mit unserem Drag-and-Drop Workflow Studio erstellen Sie anspruchsvolle Lebenszyklus-Marketing-Programme mit unbegrenzten Datenpunkten in Echtzeit. Mit den Workflows von Iterable lassen sich Benutzerprofile aktualisieren, Filter und Verzögerungen anwenden und kanalübergreifendes Messaging auslösen, um so einzigartige 1:1 Erlebnisse für Ihre Kunden zu schaffen.

Künstliche Intelligenz

Stärken Sie Ihr Marketing und knüpfen Sie tiefere Kundenbeziehungen. Iterable AI umfasst Sendezeitenoptimierung, Affinity™ und Engangementsoptimierung zur Automatisierung von Routineaufgaben, Beschleunigung des Wachstums sowie zur Bereitstellung von profunderen, aussagekräftigeren Erfahrungen mit integrierter Intelligenz bei jedem Schritt der Customer Journey.

Enterprise-fähig

Enterprise-fähige Sicherheits- und Betriebsprozesse sorgen für die sichere Bereitstellung in Ihrem MarTech-Stack. Umfassende Sicherheitsfunktionen wie SSO/SAML, Datenschutz-Compliance, Kontobereitstellung und Zugriffskontrollen schützen Ihre Marketingaktivitäten, wenn Ihr Unternehmen wächst.

Erfolgsberichte von Kundinnen und Kunden

Der Grund, warum wir auf Iterable umgestiegen sind, ist die Möglichkeit, auf einfache Weise eine dynamische Kanal- und Nachrichtenpersonalisierung basierend auf dem individuellen Behandlungsplan eines jeden Patienten durchzuführen.

Fabian Seelbach
Fabian Seelbach
VP Marketing
„Wir wollten keine E-Mail-Anwendung mit festen mobilen Funktionen oder umgekehrt. Wir wollten eine Plattform, die sowohl die Kanäle unterstützt, die wir jetzt nutzen, als auch die, die wir in Zukunft nutzen werden. Das schloss so ziemlich jede Lösung außer Iterable aus.“
Ben Clark
Ben Clark
VP für Kundenbindung
„Durch Integrationen können wir Iterable automatisch mit unserer Kundendatenbank synchronisieren und Nachrichten einschließlich Lehrmaterialien erstellen, die auf der Grundlage einer von jedem Kunden ausgefüllten Online-Umfrage zur Haarfärbung personalisiert werden. […] Das ist super spannend.“
Julia Papanek
Julia Papanek
Spezialist für E-Mail-Marketing
FAQs
Mit welchen Kanälen sollte ich beginnen, um mich in Multi-channel-Kampagnen praktisch zu erproben?

Die meisten Marken beginnen mit E-Mail-Marketing, ziehen jedoch von dort aus SMS als nächsten Schritt in Betracht. Möglicherweise stellen Sie fest, dass einige Ihrer Kunden auf SMS-Marketing viel besser reagieren als auf E-Mail, oder dass sie eine Transaktion gern per E-Mail beginnen und per SMS abschließen.

Wie messe ich die Multichannel-Marketing-Zuweisung?

Verwenden Sie eine integrierte Lösung, die Ihnen die Tools zur Verfügung stellt, um die Wirkung Ihrer Marketingkampagnen über alle Kommunikationskanäle hinweg sichtbar zu machen. Möglicherweise stellen Sie fest, dass sich Ihr Kunde über zahlreiche Kanäle (z. B. soziale Medien, E-Mail-Marketing, In-App-Benachrichtigungen und SMS) mit Ihrer Marke beschäftigt hat, bevor er endgültig einen Kauf tätigt. Daher müssen Sie jeden Kanal berücksichtigen, nicht nur die erste oder die letzte Berührung.