Wie lautet die E-Mail-Adresse Ihres Unternehmens?
Wie lautet Ihr Wohnsitzland/ständiger Wohnsitz?
In welchem Bundesland leben Sie?
Durch die Anmeldung stimme ich der Datenschutzrichtlinie von Iterable zu . Ich weiß, dass ich mich jederzeit abmelden kann.

Ihr Profil
Ihre Anforderungen
Beenden

Vereinbaren Sie eine Vorführung, um mehr zu erfahren.

Geben Sie bitte Ihren Vornamen an
Geben Sie bitte Ihren Nachnamen an
Bitte geben Sie den Firmennamen an
Wie groß ist Ihr Unternehmen?
Wie lautet Ihr Wohnsitzland/ständiger Wohnsitz?
In welchem Bundesland leben Sie?
In welchem Bundesland leben Sie?
Mit meiner Anmeldung erkläre ich mich einverstanden mit Iterables Datenschutzrichtlinie von Iterable zu. Ich weiß, dass ich mich jederzeit abmelden kann.
Welche Channels verwenden Sie aktuell? (Optional)
Bitte geben Sie an, wie viele E-Mails Sie im Durchschnitt pro Monat versenden
Bitte geben Sie Ihren primären Anwendungsfall an
Vielen Dank !

Danke, dass Sie uns kontaktiert haben, wir melden uns in Kürze.

Direct-Mail-Marketing

Direktmailing-Marketing nutzt physische Mailer, die an Verbraucheradressen geliefert werden, um die Marketingbemühungen einer Marke zu unterstützen. Direktmailing kann den Verbrauchern hochgradig angepasste, Printnachrichten übermitteln, um verschiedene Anwendungsfälle für das Lebenszyklus-Marketing zu unterstützen.

Iterable-Demo anfordern

Direct-Mail-Marketing background image

Was ist Direktmailing-Marketing?

Heutzutage ist es leicht, Direktmailing als irrelevant abzutun – schließlich sind fast alle Ihre Kunden online, und es ist viel kostengünstiger, ein Massenmailing über E-Mail-Marketing zu skalieren als über einen Print-Mailer. Fakt ist jedoch, dass Direktmailing im Rahmen einer strategischen Multichannel-Marketingkampagne noch immer ein entscheidendes Instrument zur Förderung des Markenengagements ist.

Welche Art von Direktmailing sollten Sie versenden?

Direktmailing bezieht sich auf jede Art von E-Mail, die unaufgefordert über das USPS gesendet werden kann, und es umfasst eine Vielzahl von Formaten. Einige der gängigsten sind:

Postkarten

Postkarten sind günstig im Versand und eine schnelle Möglichkeit, Ihre Marke visuell zu erklären. Es ist eine gute Option, um einem bestehenden oder abgewanderten Kunden Werbeangebote zu senden, um sein erneutes Engagement zu fördern, oder um bestehenden Benutzern eine neue Produktlinie vorzustellen und so Upselling-Möglichkeiten zu schaffen. Stellen Sie sicher, dass Sie einen klaren Call-to-Action für die nächsten Schritte des Benutzers angeben, z. B. das Einlösen eines Angebots im Geschäft oder online oder aber den Besuch einer Zielseite über einen QR-Code-Link.

Briefe

Für den Versand von vertraulichen Informationen eignet sich ein herkömmliches Briefformat möglicherweise am besten. Haben Sie schon einmal ein Angebot zur Refinanzierung Ihrer Hypothek bekommen? Es ist wahrscheinlich in Form eines Direktmailing-Briefes gekommen. Wenn Ihr Produkt eine Einheitsgröße hat, ist ein Briefformat möglicherweise nicht die beste Lösung, aber wenn Sie hoch personalisierte Informationen senden, die speziell für Ihre Zielgruppe entwickelt wurden, fühlt sich der Leser beim Briefformat wohler und die Vertrautheit des Formats trägt zudem dazu bei, Vertrauen aufzubauen.

Intern erledigen oder auslagern?

Wenn Ihr Team mit digitalem Marketing vertrauter ist, kann der Umgang mit Printmaterialien und einem Postdienst eine steile Lernkurve mit sich bringen. Denken Sie also über die Vor- und Nachteile einer internen Abwicklung im Vergleich zur Zusammenarbeit mit einem externen Partner nach.

Wenn Sie vorhaben, Direktmailing zu einer Kernfunktion Ihres Unternehmens zu machen, können Sie individuelle Massenversandtarife bei Postdiensten erhalten. Wenn Sie jedoch nur gelegentlich Mailings an ein sehr gezieltes Zielgruppensegment senden möchten, ist es wahrscheinlich sinnvoller, mit einer Marketingagentur zusammenzuarbeiten, die auf Direktmailing spezialisiert ist und Zugang zu Massenversandtarifen hat.

Es kann überraschend einfach sein, Direktmailings zu Ihren Multi-Channel-Marketingkampagnen hinzuzufügen: Durch die Integration eines Direktmailing-Dienstes, wie es Iterable mit Inkit, Lob und Poplar tut, können Sie personalisierte Postkarten auslösen, die individuell mit Ihren Designelementen gestaltet sind, um die Zielgruppe an den wichtigsten Touchpoints der Käuferreise zu erreichen

Was sind die Vorteile von Direktmailing im digitalen Zeitalter?

Wir wissen nun also, was Direktmarketing ist. Aber warum sollten wir uns im Zeitalter des digitalen Marketings um Direktmarketing kümmern? Es gibt in der Tat eine ganze Reihe von Gründen.

Höheres Engagement als mit jedem anderen Kanal

Es hat sich herausgestellt, dass Direktmarketing selbst im Vergleich mit E-Mail-Marketing und anderen Formen des digitalen Marketings im Mix bei weitem am wirkungsvollsten ist: Eine Studie der Direct Marketing Association ergab, dass Direktversender eine Reaktionsrate haben, die 10- bis 30-mal höher liegt als die Reaktionsraten beim E-Mail-Marketing. Kunden erhalten heute täglich hunderte von E-Mails und öffnen nur einen Bruchteil davon. Im Gegensatz dazu öffnen und überprüfen 81 % der Amerikaner täglich ihre gesamte physische Post. Das verschafft Ihnen einen viel größeren Vorteil, um die Aufmerksamkeit Ihrer Zielgruppe zu gewinnen und das Engagement für Ihre Marke aufzubauen.

Gewinnen Sie gezielt Neukunden

Um Kontakte über E-Mail-Marketing zu erreichen, müssen Sie sie davon überzeugen, zuerst ihre Kontaktdaten zu teilen. Dies ist beim Direktmarketing nicht der Fall, wo Sie eine Zielgruppe allein anhand von Faktoren wie der Postleitzahl ansprechen können, was Ihnen einen guten Hinweis auf ihr demografisches Profil gibt. Sie können Ihre Mailer dann verwenden, um Daten in andere Kanäle zu leiten, indem Sie beispielsweise einen QR-Code in Ihren Mailer einfügen, der sie zum Herunterladen Ihrer App anregt, damit Sie die Kunden auch über Ihre digitalen Marketingkanäle erreichen können.

Konkrete Angebote werden häufiger eingelöst

Wenn Sie ein Werbeangebot in Ihrem E-Mail-Posteingang erhalten, können Sie es leicht übersehen oder vergessen, es rechtzeitig zu verwenden. Aber wenn Sie einen dieser „20 % Rabatt auf Bett, Bad und mehr“-Gutscheine in Ihrem Briefkasten vorfinden? Dann werden Sie ihn wahrscheinlich aufbewahren, bis Sie es zum Geschäft schaffen, um sich den neuen Mixer zu gönnen, auf den Sie ohnehin schon ein Auge geworfen hatten. Direktmailing ist gut sichtbar und führt zu einer viel höheren Reaktionsrate als E-Mail-Marketing oder andere Formen des digitalen Marketings: Die Direct Mail Association hat festgestellt, dass die Reaktionsrate bei Direktmailing 5,1 % beträgt, im Vergleich zu nur 0,6 % bei E-Mail-Marketing.

Beispiele für den Einsatz von Direktmailing in Marketingkampagnen

Wie können Sie also das Direktmailing-Marketing am besten nutzen? Behandeln Sie es nicht als eigenständige Marketingstrategie.

Um mit Ihrer Zielgruppe effektiv in Kontakt zu treten, müssen Sie Direct Mailer im Rahmen einer integrierten Multichannel-Marketingstrategie einsetzen, die E-Mail-Marketing, Social Media-Marketing, Mobile Marketing und andere Formen des digitalen Marketings in sich vereint, um so qualitativ hochwertige Kampagnen zu entwickeln, die Ihre Zielgruppe ansprechen, wo auch immer sich diese befindet. Hier sind einige Anwendungsfälle, in denen Direktmarketing am effektivsten sein kann:

Erreichen abgewanderter Benutzer

Wenn ein Benutzer nicht mehr auf Ihre Angebote reagiert oder seinen Warenkorb aufgibt, können Sie mit dem E-Mail-Marketing fortfahren, es führt nur möglicherweise nicht zu Ergebnissen. In Fällen, in denen ein Benutzer nicht auf Ihre E-Mail-Angebote reagiert, können Sie ihm ein Angebot unterbreiten, das er nicht ablehnen kann, indem Sie ihm beispielsweise eine Direktmailing-Postkarte mit einer hochwertigen Werbeaktion, wie z. B. einem hohen Rabatt oder kostenlosem Versand, zusenden. Ein solches Angebot kann sich oft als effektiver Weg erweisen, um einen abgewanderten Benutzer wieder zurückzuholen.

Verlorene Geschäfte zurückgewinnen

Abo-Unternehmen haben oft hohe Abwanderungsraten, und nachdem sich ein Kunde von Ihren E-Mail-Marketingangeboten abgemeldet hat, haben Sie die Chance verloren, über diesen Kanal zu kommunizieren. Hier kann Direktmarketing ins Spiel kommen: Sie können einen ehemaligen Kunden möglicherweise mit einem überzeugenden Direktmailing-Angebot zurückgewinnen, und wenn er sich zu einer Rückkehr entscheidet, können Sie ihm erneut E-Mails senden. Frühere Abonnenten sind bereits qualifizierte Käufer, die Ihren Service verstehen. Daher ist es oft sinnvoll, in eine Rückgewinnung zu investieren, anstatt sich auf neue Märkte zu konzentrieren.

Erweiterung Ihres Treueprogramms

Treueprogramme können ein wichtiger Bestandteil beim Aufbau einer engagierten Beziehung zu Ihren Kunden sein. Neben der Bereitstellung von E-Mail- oder In-App-Angeboten können Sie Print-Begrüßungsmails mit Gutscheinen oder gelegentlichen Prämienzertifikaten als praktische Komponente Ihres Programms verwenden. Denn wer erhält nicht gern einen Stapel Rabatte?

Einführung eines neuen Produkts

Wenn Sie ein neues Produkt auf den Markt bringen oder Ihre Zielgruppe um ein neues Segment ausweiten möchten, sollten Sie so viele qualifizierte Käufer wie möglich erreichen. Eine breit angelegte Direktmailing-Kampagne in Ihrer geografischen Zielregion trägt dazu bei, die Markenbekanntheit schnell zu steigern. Und wenn Sie Ihrem Mailer einen QR-Code oder einen personalisierten Code hinzufügen, können Sie die Einlösequoten für Ihre Kampagne ganz einfach verfolgen.

Direct-Mail-Marketing Funktionen
Iterable Insights

Visualisieren Sie mit Iterable Insights schnell Ihre Kampagnen und verstehen Sie Ihr gesamtes Marketingprogramm auf einen Blick. Passen Sie Ihre Berichte und visuellen Dashboards mit austauschbaren Widgets an, mit denen Sie die Leistung verfolgen und mit Ihrem Team teilen können.

Zusammenstellung einer Lebenszykluskampagne per Drag-and-Drop

Erstellen Sie Lebenszykluskampagnen, die Kunden über alle Messaging-Kanäle hinweg aktivieren, pflegen und erneut ansprechen. Mit unserem Drag-and-Drop Workflow Studio erstellen Sie anspruchsvolle Lebenszyklus-Marketing-Programme mit unbegrenzten Datenpunkten in Echtzeit. Mit den Workflows von Iterable lassen sich Benutzerprofile aktualisieren, Filter und Verzögerungen anwenden und kanalübergreifendes Messaging auslösen, um so einzigartige 1:1 Erlebnisse für Ihre Kunden zu schaffen.

Zielgruppensegmentierung

Filtern und segmentieren Sie Kunden eines jeden Datentyps, der in umfangreichen Benutzerprofilen gespeichert ist. Verstehen Sie die einzigartigen Eigenschaften und Vorlieben eines jeden Kunden, indem Sie Hunderte von demografischen und benutzerdefinierten Ereignisdatenfeldern speichern. Ermöglicht Ihnen das Ausführen einer erweiterten Segmentierung in Sekundenschnelle, ohne Programmierung oder Unterstützung durch ein Engineering-Team, alles über die Iterable-Benutzeroberfläche.

Flexible Datenintegration

Unsere Plattformarchitektur ermöglicht die schnelle Aufnahme, Aktivierung und Erweiterung der verbraucherorientierten Daten Ihrer Marken. Unser flexibles Datenmodell von Iterable, moderne APIs und universelle Webhooks rufen Informationen aus jeder Quelle in praktisch unbegrenztem Umfang ab. Nutzen Sie alle demografischen Daten, Verhaltens- und Ereignisdaten Ihrer Abonnenten – sowohl intern als auch von Dritten – in Echtzeit, um personalisierte Nachrichten und Kampagnen auszulösen.

Enterprise-fähig

Enterprise-fähige Sicherheits- und Betriebsprozesse sorgen für die sichere Bereitstellung in Ihrem MarTech-Stack. Umfassende Sicherheitsfunktionen wie SSO/SAML, Datenschutz-Compliance, Kontobereitstellung und Zugriffskontrollen schützen Ihre Marketingaktivitäten, wenn Ihr Unternehmen wächst.

Erfolgsberichte von Kundinnen und Kunden
„Durch Integrationen können wir Iterable automatisch mit unserer Kundendatenbank synchronisieren und Nachrichten einschließlich Lehrmaterialien erstellen, die auf der Grundlage einer von jedem Kunden ausgefüllten Online-Umfrage zur Haarfärbung personalisiert werden. […] Das ist super spannend.“
Julia Papanek
Julia Papanek
Spezialist für E-Mail-Marketing
FAQs
Wie viel kostet Direktmailing-Marketing?

Direktmailing kann je nach Art und Anzahl des Direktmailings zwischen 30 Cent und über 10 US-Dollar pro Empfänger kosten.

Warum ist Direktmailing-Marketing effektiv?

Während die Konsumenten in der Regel täglich hunderte von E-Mails erhalten, bietet Direktmailing die Möglichkeit, sich in einem begrenzteren Posteingang abzuheben und etwas Konkretes zu liefern, das als ständige Erinnerung an Ihre Marke dient. Direktmailing hat eine durchschnittliche Reaktionsrate von 4,4 %, verglichen mit nur 0,12 % bei E-Mail-Marketing.